Chronik

Unsere Vorsitzenden und Komandanten:

Unsere Vereinschronik:

16.08.2017

100. Leistungsprüfung „Gruppe im Löscheinsatz“ wird abgelegt

18.03.2017

1. Teilnahme am Leistungswettbewerb Atemschutz in Hemau mit 3 Trupps.

06.06. – 07.06.2015

Fahrzeugweihe des Tanklöschfahrzeugs TLF3000 und Einweihung des neuen Feuerwehrhauses.

September 2014

Umzug in das neue Feuerwehrhaus, im Lindach.

22.04.2014

Brand einer Maschinenhalle in der Theile.
Bei eintreffen stand die Halle bereits in Vollbrand. Zusammen mit den Kameraden aus Neustadt, Meerbodenreuth, Hammerles, Altenstadt, Schwarzenbach und Weiden konnte der eng angebaute Stahl und das Wohngebäude gehalten werden. Die Maschinenhalle brannte vollständig ab.

07.07.2013

Schwerer Verkehrunfall auf der B470 Richtung Weiden.

Juni 2013

Katastrophenschutzeinsatz in Fischerdorf (Deggendorf). Nach einem Deichbruch der Donau ist der Ortsteil Fischerdorf nahezu vorständig Überschwemmt. Mit dem Hilfeleistungskontingent „Ölwehr“ aus dem Landkreis Neustadt ist auch das Mehrzwegfahrzeug aus Parkstein im Einsatz. Aufgabe bestand darin das ausgelaufene Heizöl aus den überfluteten Kellern zu beseitigen.

09.09.2010

Schwerer Verkehrunfall auf der Ortsverbindungsstraße Parkstein Weiden. Mehrere Personen verletzt und in den Fahrzeugen eingeklemmt. Zwei Rettungshubschrauber sind im Einsatz.

30.01.2010

Wohnhausbrand in der Neustädter Straße in Parkstein. Mehrere Feuerwehren aus der Umgebung unterstützen bei den Löscharbeiten. Der Brand wurde durch den Vorstand entdeckt und gemeldet.

März 2009

Abholung des neuen Mehrzweckfahrzeugs MZF von der Firma Furtner & Ammer aus Landau an der Isar.

Mai 2001

Fahrzeugweihe des neuen Löschgruppenfahrzeugs LF16/20 mit Rettungssatz.

1998

Die FFW Parkstein wird 125 Jahre alt.

Der Verein hat 197 Mitglieder.
Zur Chronik von 1873 – 1998

24.05.1997

Teilnahme der Jugend am Bezirksausscheid in Neumarkt.

November 1996

Großbrand in Altenstadt/WN. Parkstein leistete Löschhilfe.

21.08.1996

Großbrand in der Grünthal. Ein Großeinsatz von 7 Feuerwehren verhindert ein Übergreifen auf die angrenzenden Wohnanlagen. Auch alle Tiere konnten gerettet werden. Bei diesem Einsatz gab es drei Verletzte.

Juli 1996

Funkwecker wurden angeschafft.

09.09.1995

Die erste Deutsche Jugendspange wurde durchgeführt.

01.06.1995

Ein Gewitter verursachte den Brand der Fischerhütte von A.B. in Oed. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

20.01.1995

Verkehrsunfall mit 7 zum Teil schwer verletzten Personen. Ein PKW fuhr in eine Gruppe Jugendlicher, die sich auf einer Nachtwanderung befanden. Die Feuerwehr sperrte die Unfallstelle und beleuchtete sie.

07.08.1994

Mehrere Unwettereinsätze in Parkstein und Altenstadt. Ein Gewittersturm legte ganze Waldstücke flach. Die Spuren sind noch heute erkennbar.

23.07.1994

Jugendwettkampf in Pleystein. 51 teilnehmende Mannschaften. FFW Parkstein Platz 8 und 14.

07.11.1993

Verkehrsunfall auf der Straße von Parkstein nach Schwand. FFW Neustadt/WN mit Spreizereinsatz.

31.07. – 01.08.1993

120-jähriges Gründungsfest mit Fahrzeugsegnung des neuen Mehrzweckfahrzeugs.

Samstag: Fest im Burghof. Sonntag: Kirchenzug, Festgottesdienst mit Fahrzeugsegnung an der Basaltwand. Den anschließenden Frühschoppen gestaltete die Jugendblaskapelle Parkstein.

12.08.1992

Großbrand bei Firma in Meerbodenreuth. Ein großer Lagerschuppen brannte nieder. Die FFW Parkstein leistete Löschhilfe.

15.06.1991

Wettkampf der Jugend in Sulzbach-Rosenberg.

26.08.1990

Schwerer Verkehrsunfall auf der Straße von Parkstein nach Weiden. 2 Todesopfer. Die FFW Parkstein leistete Aufräumarbeiten.

25.01. – 28.02.1990

9 Unwettereinsätze. Stürme und Regenfälle verursachten große Schäden. Umgestürzte Bäume mussten weggeräumt und volle Keller leergepumpt werden.

30.09.1989

Kreisjugendfeuerwehrtag in Pressath. Von 50 Gruppen wurden Platz 2 und 22 belegt.

27.07.1989

Holzstoßbrand direkt am Wohnhaus. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Wohnhaus gerettet.

21.03.1989

Wohnhausbrand bei S.R., Erlenweg, Parkstein. Nur mit schwerem Atemschutz konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Es waren 8 Atemschutzträger und 6 Feuerwehren im Einsatz.

23.08.1988

Holzschuppenbrand bei S.F. im Ortskern von Parkstein. Das Feuer konnte rasch gelöscht und somit das Wohnhaus gerettet werden.

August 1988

3 Brände an Weiheranlagen in der Oed. In allen 3 Fällen konnte rasch geholfen werden.

12.08.1988

Ein Gewitter hatte zur gleichen Zeit 2 landwirtschaftliche Anwesen in Kirchendemenreuth und Glasern in Schutt und Asche gelegt. Die FFW Parkstein leistete Löschhilfe.

30.05.1987

Die Jugendgruppe der FFW Parkstein nahm an der Bayernausscheidung in Alzenau teil. Von 59 Mannschaften wurde der 26. Platz belegt.

02.05.1987

Beseitigung einer Ölspur von Troschelhammer bis nach Meerbodenreuth. 5 Feuerwehren waren im Einsatz.

15.03.1986

Verkehrsunfall auf der Straße von Parkstein nach Weiden. Der Unfall fordert ein Todesopfer. Die Feuerwehr leistete Aufräumarbeiten.

18.12.1986

Zimmerbrand bei F., Parkstein Siedlung. Erster Einsatz der neuen Atemschutzgeräte. Wasserschaden kann so vermieden werden.

12.07.1986

Oberpfalzausscheidung in Stamsrieth. Platz 3 für die Jugend aus Parkstein.

28.09.1985

1. Kreisjugendfeuerwehrtag. Von 80 Gruppen erreichte Parkstein Platz 2 und 23.

05.07. – 07.07.1985

Fahrzeugsegnung von LF8 und Mannschaftsfahrzeug VW Bus. Einweihungsfeier des neuen Feuerwehrgerätehauses.

19.04.1985

Das neue LF8 Löschfahrzeug wurde im Werk abgeholt.

10.08.1984

Großer Unwettereinsatz nach starkem Regen. Einige Kellerwohnungen sowie Kellerräume im Gemeindebereich mussten ausgepumpt werden.

August 1984

Umzug vom alten in das neue Feuerwehrhaus.

26.04.1984

Wochenendhaus- und Flächenbrand bei J. B.. Bei der Alarmierung hieß es, Kinder seien im Haus. Gott sei Dank bewahrheitete sich das nicht. Die Wehren Neustadt/WN und Altenstadt/WN wurden nachalarmiert. Parkstein hatte noch keinen Atemschutz.

29.07. – 31.07.1983

110 Jahre FFW Parkstein.

Am Freitag Preisschafkopf im Festzelt. An 58 Tischen wurde gekartet. Samstag Festabend mit Zeltbetrieb und den Waldnaabtaler Musikanten. Sonntag Kirchenzug und Festgottesdienst. Nach dem Frühschoppen leerte sich das Zelt aufgrund sehr starker Hitze. Gegen Abend füllte sich das Zelt und es wurde ein Erfolg.

27.04.1983

Schwerer Verkehrsunfall auf der Straße von Parkstein nach Schwand. Die Wehr aus Neustadt/WN brachte den Rettungsspreizer zum Einsatz. Eine Person verstarb am Unfallort.

22.08.1982

Brand beim Anwesen G. in Schwand. Die Wartungsarbeiten vom letzten Einsatz waren gerade abgeschlossen, als erneut die Sirene zur Brandbekämpfung rief. Das Wirtschaftsgebäude brannte nieder. Das angebaute Wohnhaus konnte, dank des schnellen und effektiven Eingreifens der Schwandner Gruppe gerettet werden. 6 Feuerwehren waren laut Alarmplan am Brandplatz. 4 Personen wurden verletzt.

12.08.1982

Großbrand beim Anwesen M.B., Parkstein-Theile. Ausgelöst durch einen technischen Defekt am Gebläse brannte innerhalb kürzester Zeit die Stallung nieder. Für einige Tiere kam jede Hilfe zu spät. Trotz Wassermangel konnten Wohnhaus und Nebengebäude gerettet werden. Es waren 7 Feuerwehren am Brandplatz. Beim Abtragen des freistehenden Giebels stellte sich die FFW Weiden mit Drehleiter bereit. Anstrengung und Überwindung kostete den Feuerwehrmännern die Beseitigung der Tierkadaver. Der Einsatz dauerte mehrere Tage.

04.08.1982

Großbrand beim Anwesen K.A. in Hammerles. Ein Blitzschlag legte Wirtschaftsgebäude und Stallung in Schutt und Asche. Schwerpunkt unter anderem war die Rettung der vielen Tiere. Es gab 2 verletzte Personen. Wohnhaus und Nebengebäude konnten gerettet werden. Hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit der beiden Wehren Parkstein und Hammerles. Es waren 7 Wehren am Einsatzort.

10.03.1981

Hochwassereinsatz in Schwand. 3 Keller mussten ausgepumpt werden.

August 1981

Baubeginn des neuen Feuerwehrgerätehauses.

20.07.1981

Großbrand in Friedersreuth. Die Schwandner Gruppe leistete Löschhilfe.

11.06.1981

Die Jugendleistungsspange wurde abgelegt.

12.08.1980

Großbrand beim Anwesen B., Hammerles Neumühle. Es brannten die Stallungen nieder. Die Rettung der vielen Tiere (Rinder, Schweine) verlangte große Anstrengungen der Einsatzkräfte. Leider konnten nicht alle Tiere gerettet werden. Dank der guten Zusammenarbeit mit der FFW Hammerles konnten Wohnhaus und einige Nebengebäude gerettet werden.

04.09.1980

Mähdrescherbrand bei J.H. in Schwand. Durch den schnellen Einsatz der Schwandner Gruppe konnte das Übergreifen auf ein Getreidefeld und den Wald verhindert werden.

21.11.1979

Großbrand beim Anwesen J.H., Schwand 1. Stallung und Wirtschaftsgebäude brannten nieder. Dank des schnellen Eingreifens der Schwandner Gruppe mit Gerät für Erstangriff und den neuen Oberflurhydranten konnten Wohnhaus und Nebengebäude gerettet werden. Ebenso wurden alle Tiere gerettet. 7 Feuerwehren waren am Brandplatz.

01.06.1979

Brand der Nebengebäude bei A.B., Parkstein durch Blitzschlag. 6 Feuerwehren konnten das Wohnhaus retten und ein Übergreifen auf das Raiffeisenlagerhaus verhindern. Das Löschfahrzeug der FFW Parkstein war zu dieser Zeit beim Kundendienst und deshalb nicht einsatzbereit.

10.08.1978

Scheunenbrand bei J.H. in Oed. Alle anderen Gebäude konnten gerettet werden.

12.07.1978

Großbrand beim Anwesen D. in Glasern. Die FFW Parkstein leistete Löschhilfe.

19.04.1978

Großbrand in Altenstadt/WN. 2 Bauernhöfe brannten nieder. Die FFW Parkstein leistete Löschhilfe.

28.06.1977

Großbrand beim Anwesen E.Z. in Oed. Zu dieser Zeit war die Parksteiner Wehr noch nicht mit Funkgeräten ausgerüstet, so dass es Schwierigkeiten bei der Alarmierung gab. Es waren nur die Wehren Parkstein und Hammerles am Brandort. Trotzdem konnten Wohnhaus und der angrenzende Wald vor den wütenden Flammen geschützt werden. Es mussten mehrere Tiere notgeschlachtet werden.

20.06.1977

Brand in einer Maschinenhalle bei R. in Oed. Das Feuer konnte auf den Entstehungsort beschränkt werden.

13.10.1973

Großbrand beim Anwesen A.H., Schwand 8. Am Samstagabend brannten aus ungeklärten Gründen Stallungen sowie Wirtschaftsgebäude nieder. 7 Feuerwehren verhinderten das Übergreifen auf Wohnhaus, Nebengebäude und Nachbarhaus.

01.07.1973

100-jähriges Gründungsjubiläum mit Fahnenweihe.

Der Verein hat 115 Mitglieder. Die Patenschaft für dieses Fest hat die Stadt Weiden übernommen. Patenkind war die FFW Hammerles und Kirchendemenreuth.

1972

Die FFW Schwand wurde im Zuge der Gebietsreform aufgelöst. Die Aktiven wurden als eigene Gruppe in die Parksteiner Wehr übernommen. Ausrüstungsgeräte und Feuerwehrhaus wurden ebenfalls übergeben. Das Feuerwehrhaus mit seinem Schlauchturm wird heute noch genutzt.

12.03.1971

Das erste Leistungsabzeichen in Gold wurde abgelegt.

07.03.1967

Großbrand beim Anwesen J.H., Schwand Nr. 2. Alle Wirtschaftsgebäude brannten bis auf die Grundmauern nieder. Dank der zahlreichen Wehren konnte wegen der zusammenhängenden Bauweise in Schwand eine Katastrophe verhindert werden. Erster größerer Einsatz mit dem neuen Löschfahrzeug.

27.02.1967

Der Brand beim Anwesen Nr. 51 1/2 (M.), Parkstein konnte Dank des schnellen Einsatzes mit dem neuen Fahrzeug im Keim erstickt werden.

18.12.1966

Weihe der neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges mit TS8/8. Lieferfirma Paul Ludwig aus Bayreuth.

15.02.1966

Bergungseinsatz: Der Löschweiher musste leergepumpt werden. Ein ertrunkener Rentner (J.H.) wurde geborgen.

13.01.1966

Brand einer Räucherkammer auf dem Dachboden des H.-Hofes, Parkstein Nr. 114. Durch gezielten und schnellen Einsatz wurde der Brand unter Kontrolle gebracht.

25.06.1965

Brand bei A.R., Parkstein Nr. 100. Ein Raub der Flammen wurde eine landwirtschaftliche Scheune mit Ernte bei der Selbstentzündung eines Häckselgebläses. Gute Wasserversorgung und das schnelle Eingreifen der Parksteiner Wehr verhinderten Schlimmeres.

05.12.1964

Großer Ehrungsabend. Geehrt wurden für Vereinszugehörigkeit und aktive Dienstzeit. Die ersten Leistungsabzeichen wurden verliehen.

24.09.1963

Brand bei A.M. Parkstein-Theile. Die Wirtschaftsgebäude fielen dem Feuer zum Opfer. Dank der Wasserversorgung (Hydrant – im Bau befindliche Wasserleitung), Brandschutzmauer und dem Einsatz zahlreicher Wehren konnten das Wohnhaus, ein Großteil der Maschinen sowie das Stallvieh gerettet werden.

21.09.1961

Brand beim Anwesen J.S., Hagen Nr. 2. Die Ernte und alle Wirtschaftsgebäude wurden innerhalb kürzester Zeit ein Raub der Flammen. Dank der Wehren Hammerles, Parkstein, Schwand, Altenparkstein, Neustadt/WN, Schwarzenbach und Riggau konnte das Wohnhaus und Stallvieh gerettet werden.

03.09.1961

Brand beim Anwesen H.D., Parkstein Nr. 118. Der mit Erntevorräten gefüllte Bau, Stall und landwirtschaftliche Maschinen wurden ein Raub der Flammen. Das Wohnhaus konnte gerettet werden.

22.02.1958

Großbrand beim Anwesen J.R., Oed Nr. 8. Wegen Schneeverwehungen, Wind und Wassermangel brannten Wirtschaftsgebäude und Wohnhaus bis auf die Grundmauern ab. Eine bettlägerige Frau und das Stallvieh wurden gerettet. Im Einsatz waren die Wehren aus Parkstein, Hammerles, Schwand und Neustadt/WN.

18.11.1953

Großbrand bei A.M., Parkstein. Scheune und Wohnhaus brannten bis auf die Grundmauern nieder. Die Wehr aus Weiden leistete mit 3 Fahrzeugen Löschhilfe.

09.09.1953

Brand der landwirtschaftlichen Nebengebäude bei A.S., Scharlmühle. Wohnhaus und Sägewerk wurden Dank der Feuerwehren aus Hammerles, Parkstein, Weiden, Neustadt/WN, Altenstadt/WN und Schwand gerettet.

20.10.1949

80-jähriges Gründungsjubiläum.

Festgottesdienst mit Kirchenzug und Festdamen. Das Fest wurde im Garten von Janner abgehalten.

1952

Die FFW Schwand wird gegründet. Schwand war zur damaligen Zeit eine eigene Gemeinde.

20.10.1949

Großbrand durch Selbstentzündung einer gelagerten Waldstreu bei J.B., Parkstein 115 (Bürgermeister). Fahrzeuge mit Dreschwagen und die gesamte Ernte wurden ein Raub der Flammen.

Juli 1949

Brand des landwirtschaftlichen Anwesen von J.D., Oed Nr. 12 während des sonntäglichen Gottesdienst.

19.04.1945

Parkstein bleibt vom Krieg nicht verschont. Ein Tiefflieger setzte mehrere Anwesen mit Wohnhäusern in Brand. Alle Nachbarwehren und Neustadt/WN kämpften mit der Ortsfeuerwehr Parkstein gegen ein Flammenmeer.

1939

Anschaffung der ersten Motorspritze von der Fa. Paul Ludwig aus Bayreuth

05.06.1925

50-jähriges Gründungsjubiläum mit Ehrung.

Wegen der Inflation 1923 wurde das Fest 2 Jahre später abgehalten. Die Patenschaft für dieses Fest hat die FFW der Stadt Weiden übernommen.

1912

Der Verein hat 70 Mitglieder

1899

Die Gründungsurkunde wird durch den Bayerischen Landesfeuerwehrverband ausgestellt.

1895

Fahnenweihe der ersten Fahne

1889

Der Verein hat 36 Mitglieder

1873

Vereinsgründung