B1016#im Freien#Freifläche groß (> 100 m²)

Datum: 18.07.2022 um 15:30
Alarmierungsart: FME
Dauer: 1 Stunde 34 Minuten
Einsatzart: Brand 
Einsatzort: Störnstein, Spange
Fahrzeuge: TLF 3000 , MZF 
Weitere Kräfte: FF Altenstadt/WN, FF Floss, FF Flossenbürg, FF Lanz, FF Neustadt/WN, FF Plößberg, FF Püchersreuth, FF Störnstein, FF Weiden, FF Wurz, Führungskräfte KBM/KBI/KBR, UG-ÖEL Neustadt/WN


Einsatzbericht:

Nr. 43 – 2022

Drei Feldbrände in kürzester Zeit im Landkreis Neustadt/WN

Die gute Nachricht: Es war nicht so dramatisch wie zuletzt in Etzenricht. Die schlechte: Die Feld- und Waldbrandgefahr im Landkreis Neustadt/WN ist akuter denn je.

Nahe der Siedlung „Steinleite“ in Störnstein brannte am Montagnachmittag ein Feld.
Bild: Gabi Schönberger

Wie sich die Bilder gleichen: Ähnlich wie am vergangenen Donnerstag in Etzenricht lösten landwirtschaftliche Arbeiten am Montag erneut Feldbrände an mehreren Stellen im Landkreis aus. Wieder ungefähr zur selben Zeit gegen 16/16.30 Uhr. Zunächst stieg starker Rauch auf einer Fläche nahe des Freibads Windischeschenbach auf. Bei staubtrockener Witterung fing nach Angaben der Integrierten Leitstelle offenbar ein Strohballen bei Pressarbeiten Feuer. Der Feuerwehr gelang es aber schnell, zu löschen. Mehr Arbeit hatten die Floriansjünger kurz darauf bei Störnstein nahe dem Bauhof. Dort kokelte ein Stoppelfeld auf rund 100 Quadratmetern. Mehrere umliegende Feuerwehren wurden alarmiert. Wohnhäuser oder angrenzende Wälder waren anders als in Etzenricht aber nicht gefährdet. Gleiches trifft auf einen Brand auf einem Feld beim Kalvarienberg nahe Vohenstrauß zu. Auch hier war der Brandherd schnell unter Kontrolle.

Quelle: Onetz.de