B1123#im Gebäude#Zimmer

Datum: 10.03.2019 
Alarmzeit: 20:15 Uhr 
Alarmierungsart: FME 
Dauer: 2 Stunden 7 Minuten 
Art: Brand  
Einsatzort: Meerbodenreuth 
Fahrzeuge: LF 16/12 , TLF 3000 , MZF  
Weitere Kräfte: FF Altenstadt/WN, FF Meerbodenreuth, FF Neustadt/WN, Führungskräfte KBM/KBI/KBR, HVO Parkstein, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Nr. 20 – 2019

Meerbodenreuther entgeht Katastrophe

Meerbodenreuth. Sehr viel Glück hatte ein Landwirt aus Meerbodenreuth: Einen drohenden Brand konnte die Feuerwehr schnell unter Kontrolle bringen und verhinderte damit Schlimmeres. 

Zum Glück bemerkte ein Anwohner schnell, dass ein Papierstapel brannte – noch bevor das Feuer übergreifen konnte. Dank schneller Reaktion und schneller Löschkraft konnte die Feuerwehr Schlimmeres verhindern. Archivbild: Sven Zeilmann

Wie die Polizei Neustadt/WN mitteilt, wurde am Sonntagabend ein landwirtschaftlich genutztes Anwesen mit einem Holzofen beheizt. Sturmtief Eberhard sorgte für starken Wind, weshalb Funkenflug entstand – und dieser plötzlich einen Papierstapel entzündete. Einer der Bewohner bemerkte den Rauch zum Glück noch rechtzeitig und verständigte schnell die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte brachten den Brand schnell unter Kontrolle. „Verletzt wurde zum Glück niemand“, so der Polizeisprecher. Auch der Sachschaden war dank der schnellen Entdeckung sehr gering.

Quelle: Oberpfalzecho